17. Feb 2017
Beim Bienengiftsammeln überleben alle Bienen

Moderne Methoden des Bienengiftsammelns sind bienenfreundlich - der Prozess gefährdet ihr Leben nicht. Wenn die Biene eine weiche Unterlage sticht (wie z. B. die Haut), kann sie den Stachel wegen des Widerhakens nicht mehr herausziehen. So reißt die Biene den Stachel ab und stirbt bald danach. Wenn aber die Biene eine harte Unterlage sticht, reißt sie den Stachel nicht ab und verletzt ihn nicht.

Zu kosmetischen und medizinischen Zwecken wird Bienengift im Bienenstock gesammelt; unmittelbar unter die Absperrgitter im Bienenstock werden Glasplatten angebracht, die unter Strom sind. Die Bienen werden durch den Wechselstrom gereizt und spritzen ihr Gift auf die Glasplatte, wo es gesammelt wird. Das Bienengift wird in einigen Minuten getrocknet und danach von den Glasplatten gekratzt. Das Prozess ist so vollendet, dass die Bienen minimal belastet und auf keinen Fall beschädigt oder verletzt sind.

TEILEN

Verpassen Sie nicht die Beesecret Beauty-News und Sonderangebote. Abonnieren Sie die Bee-News. Vertrauen Sie uns Ihre E-Mail Adresse an.

© Medex 2017 Designed by ENKI